Archiv für November 2008

Love Music Hate Fascism am 08.11.2008 in Waldniel

Flyer sagen mehr als tausend Worte. Wir würden uns über Euren Besuch – natürlich sind hier die Pappnasen von der anderen Feldpostnummer nicht gemeint – freuen:

Flyer LMHF

Am 9.11. auf nach Leverkusen


Unter dem Motto „Kein Vergeben – Kein Vergessen!“ wollen wir auch in diesem Jahr den Opfern der Gräueltaten der euphemistisch „Reichskristallnacht“ genannten Ausschreitungen gedenken.

Der 9. November 1938 mit seinen Pogromen ist ein Symbol für faschistischen und antisemitischen Terror, der von der großen Mehrheit der Bevölkerung aktiv unterstützt oder zumindest toleriert wurde. Er ist der Beginn von Deportation, Zwangsarbeit und industriellem Massenmord an Millionen Menschen jüdischen Glaubens.

Es liegt an uns, den Opfern des Nationalsozialismus, die verfolgt und ermordet wurden, zu gedenken; um sich die „Einzigartigkeit“ der Shoa in Erinnerung zu rufen und dafür zu sorgen, dass sich Derartiges nicht wiederholen kann.

Dazu gehört auch, den Neonazis, die sich positiv auf den Nationalsozialismus beziehen, die den millionenfachen Massenmord relativieren oder leugnen, selbsternannten Bürgerbewegungen die auf Ausgrenzung bauen, und allen die Antisemitismus und rassistische Hetze verbreiten oder sie verharmlosen entschieden entgegenzutreten.

Gleichzeitig wollen wir den allgegenwärtigen Neonazi-Terror thematisieren, da es im letzten Jahr mehrfach zu gewaltsamen Übergriffen auf „Andersdenkende“ durch Neonazis kam. Parallel dazu versucht die rechtspopulistische „Bürgerbewegung pro NRW“ in Leverkusen Fuß zu fassen, und rassistische Vorurteile unter anderem durch Infostände zu etablieren.

Lasst uns deshalb gemeinsam ein deutliches Zeichen
gegen den alltäglichen Rassismus, Antisemitismus
und Nationalismus setzen!

Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg!

Kommt zur antifaschistischen Gedenkdemonstration
am 9.11.2008 um 18.00 Uhr
in der Bahnhofstraße in Leverkusen-Opladen

Treffpunkt nicht nur für Düsseldorf, sondern auch für uns: Sonntag, 9.11., 16.40 UFA Kino/Hbf, weil eine gemeinsame An- und Abreise sinnvoll erscheint!